Bestell- und Servicehotline
+49 (0) 7722 / 9630-0
Ihr Anliegen ist uns wichtig.
Fr. Weisser und Fr. Callegari helfen weiter!
Warenkorb
0,00 € inkl. MwSt.

FAQ

Was ist in folgenden Fällen zu tun?

Uhr läuft zu schnell
Pendel ist noch nicht einreguliert.
Pendelscheibe durch Schieben etwas nach unten bewegen.
Uhr läuft zu langsam
Pendel ist noch nicht einreguliert.
Pendelscheibe durch Schieben etwas nach oben bewegen.
Uhr läuft nicht
Die Kette ist vom Zahnrad abgesprungen.
Pendel und Gewichte entfernen. Rückseite der Uhr öffnen und richtig sitzende Ketten mit einem Tesastreifen fixieren, so dass sie nicht von den Zahnrädern herunterspringen können. Uhr auf den Kopf stellen und die abgesprungene Kette wieder auf das Zahnrad einfädeln.
Trotz schrauben an der Pendelmutter lässt sich die Uhr nicht regulieren
Es wird in die falsche Richtung gedreht oder die Pendelscheibe bewegt sich nicht mit.
Die Feder in der Pendelscheibe hat sich verklemmt, deshalb senkt oder hebt sich die Pendelscheibe nicht beim Drehen der Schraube, Pendelscheibe etwas hin und her bewegen, damit sich die Feder löst.
Zur vollen Stunde schlägt die Uhr regelmäßig zu viel oder zu wenig
Stundenzeiger (kleiner Zeiger) ist verschoben.
Uhr zur vollen Stunde schlagen lassen, Anzahl der Schläge mitzählen, Stundenzeiger von Hand auf die ermittelte Stundenzahl schieben und mit dem langen Zeiger wieder die aktuelle Uhrzeit einstellen.
Uhr macht ein gleichmäßig wiederkehrendes Geräusch ca. 5 Minuten vor dem eigentlichen Schlag
Die Uhr besitzt ein Rechenschlagwerk.
Alle Werke mit Schlag sind sogenannte Rechenschlagwerke, d. h. über einen rechenähnlichen Hebel wird das Schlagwerk immer wieder automatisch richtig einreguliert, egal ob man mit dem langen Zeiger rückwärts oder vorwärts dreht, egal ob das Schlagwerk für kurze oder längere Zeit durch die Nachtabschaltung außer Betrieb war. Immer ca. 4-5 Minuten vor der Schlagzeit fällt dieser Hebel bei eingeschaltetem Schlagwerk in eine gewisse Position. Dabei fällt Metall auf Metall. Dies verursacht das Geräusch, welches keinen Fehler darstellt und auch keinerlei negativen Einfluss auf die Funktion des Uhrwerkes hat.
Uhr schlägt nicht genau bei den Zahlen 6 und 12
Zeiger sind etwas versetzt aufgesteckt.
Uhr auf der vollen Stunde ausschlagen lassen und das Pendel anhalten. Wenn Zeiger und Vierkant miteinander vereint sind, den Zeiger ganz herunternehmen und den Vierkant so lange drehen, bis der aufgesetzte Zeiger wieder genau die richtige Position hat. Wenn der Zeiger lose auf dem Vierkant sitzt, nur die Zeigermutter lösen und dann den Zeiger ebenfalls so drehen, bis die richtige Position erreicht ist. Dann die Zeigermutter wieder anziehen. In beiden Fällen die Zeigermutter mit Hilfe einer Flachzange lösen und wieder festziehen.
Uhr bleibt nach kurzer Zeit stehen, geht nur, wenn das Pendel ausgehängt ist oder schräg an der Wand hängt
Pendelführung ist verstellt.
Uhr an der Wand zunächst nach links oder rechts schieben, um festzustellen, in welcher Stellung die Uhr gleichmäßig tickt. Nun das Pendel aushängen und die Pendelverlängerung, an der das Pendel eingehängt war, in die Richtung drücken, in der die Uhr hängt (hängt sie von rechts oben nach links unten, dann nach links drücken), bis Sie einen Widerstand spüren. Drücken Sie über diesen Widerstand etwas hinaus und hängen Sie die Uhr dann wieder senkrecht. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis die Uhr in der Senkrechten gleichmäßig tickt.
Kuckuck kommt nicht heraus oder ruft nicht
1) Die Nachtabschaltung ist eingeschalten.
2) Der Draht an der Kuckuckstür wurde nicht entfernt.
3) Die Transportsicherung an den Blasebalgen wurde nicht entfernt.
4) Der Kuckucksschwanz befindet sich unter dem Draht.
5) Die Kette ist vom Zahnrad abgesprungen

zu 1) Die Nachtabschaltung an der Seite der Uhr deaktivieren.
zu 2) Den Draht zum Verriegeln der Kuckuckstür entfernen.
zu 3) Rückseite der Uhr öffnen und die Transportsicherung (Klammern) an den Kuckuckspfeifen entfernen.
zu 4) Rückseite der Uhr öffnen und den Schwanz des Kuckucks über den Draht legen.
zu 5) Pendel und Gewichte entfernen. Rückseite der Uhr öffnen und richtig sitzende Ketten mit einem Tesastreifen fixieren, so dass sie nicht von den Zahnrädern herunterspringen können. Uhr auf den Kopf stellen und die abgesprungene Kette wieder auf das Zahnrad einfädeln.
Kuckuckstür bleibt geöffnet und Kuckuck bleibt draußen
1) Der Kuckucksschwanz befindet sich über dem Draht.
2) Die Kette hat sich verhakt.

zu 1) Rückseite der Uhr öffnen und den Schwanz des Kuckucks über den Draht legen.
zu 2) Drehen Sie den Minutenzeiger auf 6 oder 12 und ziehen Sie die zweite Kette von links nach unten.
Musik spielt nicht
1) Die Kette ist vom Zahnrad abgesprungen.
2) Der Musikpropeller wird nicht aktiviert.

zu 1) Pendel und Gewichte entfernen. Rückseite der Uhr öffnen und richtig sitzende Ketten mit einem Tesastreifen fixieren, so dass sie nicht von den Zahnrädern herunterspringen können. Uhr auf den Kopf stellen und die abgesprungene Kette wieder auf das Zahnrad einfädeln.
zu 2) Rückseite der Uhr öffnen. Den Minutenzeiger im Uhrzeigersinn auf 12 drehen und den Kuckuck rufen lassen. Während des Kuckuckrufs bewegen sich im Uhrenkasten rechts zwei Drähte nach unten. Stellen Sie sicher, dass der obere Draht so weit nach unten bewegt hat, dass er durch Druck auf den darunterliegenden Messingarm den Musikmechanismus auslöst. Wenn dies nicht der Fall ist, biegen Sie den Draht bitte vorsichtig etwas nach unten.
Nach dem letzten Kuckucksruf sollten die Drähte wieder nach oben schnellen und so den Musikpropeller in Bewegung setzen. Stellen Sie sicher, dass der untere Draht den Propeller nicht blockiert. Sollte dies der Fall sein, biegen Sie bitte den Draht vorsichtig etwas nach oben.
Musik hört nicht auf zu spielen
Der Haken greift nicht in die Musikwalze
Rückseite der Uhr öffnen. Den Minutenzeiger im Uhrzeigersinn auf 12 drehen und den Kuckuck rufen lassen. Während des Kuckuckrufs bewegen sich im Uhrenkasten rechts zwei Drähte nach unten und lösen den Musikmechanismus aus. Die Musikwalze dreht sich. An der Kopfseite der Walze befindet sich ein kleines Loch, in das der Messinghaken nach Abspielen der Musik greifen sollte. Ist dieser Haken etwas verbogen, greift er nicht mehr und die Walze dreht sich weiter. Verbiegen Sie den Haken bitte vorsichtig, so dass er wieder in das Loch greift.
Kratzendes Geräusch beim Abspielen der Musik
Der Draht liegt am Musikpropeller an.
Rückseite der Uhr öffnen. Den Minutenzeiger im Uhrzeigersinn auf 12 drehen und den Kuckuck rufen lassen. Während des Kuckuckrufs bewegen sich im Uhrenkasten rechts zwei Drähte nach unten. Der obere Draht löst durch Druck auf den darunterliegenden Messingarm den Musikmechanismus aus. Nach dem letzten Kuckucksruf hat sich der untere Draht nicht weit genug nach oben bewegt, so dass er nun den Musikpropeller berührt/behindert. Biegen Sie bitte den Draht vorsichtig etwas nach oben, so dass der Propeller sich frei drehen kann.
Gongschlag scheppert
Zwischen Hammer und Gongfeder ist kein Spielraum.
Rückseite der Uhr öffnen und den Kopf des Schlaghammers etwas (1 mm) nach hinten (in Richtung Uhrwerk) drücken. Die Gongfeder sitzt direkt auf dem Rückwanddeckel und hat keinen Spielraum, in diesem Fall die Gongfeder vorsichtig etwas hervorbiegen.

Fragen rund um den Online-Shop

Mit welcher Lieferzeit muss ich rechnen?
Auf unserer Seite "Lieferzeit und Versandkosten" erfahren Sie die genauen Lieferzeiten. Möchten Sie Ihre Bestellung früher geliefert bekommen, oder wünschen Sie einen Liefertermin, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung (office@1000uhren.com).
In welche Länder kann geliefert werden?
Legen Sie eine Uhr in den Warenkorb und klicken Sie dort auf den Button "zur Kasse".
Dann erhalten Sie eine Auswahlliste der Länder, in die wir liefern.
Soll Ihre Bestellung in ein anderes Land geliefert werden, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf (office@1000uhren.com).
Wie werden die Versandkosten berechnet?
Bei vielen anderen (Kuckucksuhren-)Online-Shops erfolgt der Versand kostenlos oder es wird ein Pauschalbetrag berechnet. Dafür werden die Uhren aber auch zu einem teilweise wesentlich höheren Preis angeboten. WIR bieten unsere Uhren zu einem fairen Preis an und berechnen die tatsächlich anfallenden Versandkosten. Diese setzen sich zusammen aus den Portopreisen, die wir den externen Unternehmen (z.B. DHL oder Streck) für das Versenden in das jeweilige Lieferland bezahlen müssen und den Personal- und Materialkosten, die durch das spezielle Sichern und Verpacken der Uhren anfallen, um Transportschäden zu verhindern.



de_DE
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!
WILLKOMMEN beim Haus der 1000 Uhren® - Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern durch unseren Shop.
Für ein ungebremstes Einkaufserlebnis, akzeptieren Sie bitte unsere Cookies. Vielen Dank! Mehr Informationen dazu » Ja, Cookies erlauben!